Soziale Einrichtungen im Bahnhofsviertel – ein Spiegel der Münchner Migrationsgeschichte
Für diese Veranstaltung werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Soziale Einrichtungen im Bahnhofsviertel – ein Spiegel der Münchner Migrationsgeschichte

Datum
18.06.2024
Uhrzeit
11:30 - 14:00 Uhr
Anmeldeschluss
14.06.2024
Freie Plätze
2 /16

Anmeldung


Eine Führung durch ausgewählte soziale Institutionen im lebendigen Bahnhofsviertel

Inhalte

Seit ihrer Entstehung im 19. Jahrhundert waren große städtische Bahnhöfe nicht nur wichtige Verkehrsknoten, sondern auch Treffpunkte, an denen Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und sozialen Hintergründen miteinander in Kontakt getreten sind. Sie waren und sind immer noch Orte, die Mobilität und Migration am besten spiegeln.

Um Menschen, die nach München kamen, Schutz und Hilfe anzubieten, wurde im Jahr 1897 die Münchner Bahnhofsmission gegründet. Zuerst half sie Mädchen vom Land, danach Menschen aus der ersten Gastarbeitergeneration. Heutzutage unterstützt die Bahnhofsmission Obdachlose, aber auch Migrant*innen und Geflüchtete in Not.

Mit zunehmenden Migrationsbewegungen sind rund um das Bahnhofsviertel weitere soziale Einrichtungen entstanden. Nach der Bahnhofsmission besuchen wir in unserer Führung die Migrationsdienste in der Goethestraße, die erwachsene Zugewanderte beraten. Anschließend gehen wir zum Infozentrum Migration und Arbeit der AWO, das sich um Anliegen von Zugewanderten aus Rumänien und Bulgarien in schwieriger sozialer Lage kümmert. Unsere Führung runden wir mit dem Besuch des bekannten Vereins Lichterkette ab, der in den 90er Jahren als Antwort auf rassistische Angriffe entstand. Der Verein setzt sich mit vielen Projekten für ein friedliches Miteinander und eine offene Gesellschaft ein.

In der Führung werfen wir einen Blick auf die Migrationsarbeit im lebendigen Bahnhofsviertel. In direkten Gesprächen mit Mitarbeiterinnen lernen Sie sowohl die Entstehungsgeschichte als auch die aktuellen Angebote der jeweiligen Einrichtung kennen. Wir informieren Sie über die Zielgruppen, die diese Angebote nutzen, sowie über ihre soziale Lage.

Kommen Sie bitte pünktlich, da wir bei den teilnehmenden Einrichtungen feste Zeitfenster gebucht haben.

Veranstalter

Interkulturelle Akademie der München und Oberbayern

Zielgruppe

Diese Veranstaltung ist für alle Interessierten offen.

Ort

Hauptbahnhof München, am Gleis 11 vor der Bahnhofsmission

Kosten

15,00 €