Projekt Warmes Zuhause

Nicht frieren zu müssen, ein warmes Dach über den Kopf zu haben – das war für uns in den vergangenen Jahrzehnten selbstverständlich. Doch der Anstieg der Heizkostenpreise stellt viele Menschen vor große Probleme, die schon jetzt jeden Euro umdrehen müssen. Für sie wird das warme Zuhause zum Luxus. Einkommensschwache Familien, Alleinerziehende, StudentInnen, armutsgefährdete RentnerInnen oder arbeitslose Menschen kämpfen derzeit mit hohen Nachforderungen auf ihre Energiekosten, die sie nicht aus eigener Kraft stemmen können. Viele von ihnen müssen am Nötigsten sparen, sogar am Essen.

Seit Start des Projekts konnten wir dank Ihrer Unterstützung in 170 Fällen bereits direkte Hilfe leisten. Doch dringende Anfragen erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Energieberatungs-Hotline (Tel: 089/12 69 91 51 50) weiterhin. Nach wie vor sind wir auf Ihre Hilfsbereitschaft angewiesen, damit diese Menschen nicht in finanzielle Notlage geraten. Darum:

Spenden Sie für ein „Warmes Zuhause“ Ihrer Mitmenschen

Zahlreiche Bürger haben bereits das Projekt der Diakonie München und Oberbayern unterstützt: Manche haben ihre Energiekostenpauschale gespendet und mit kleinen oder großen Beiträgen ihre Solidarität zum Ausdruck gebracht. Darüber hinaus haben uns großzügige Spenden der Hirtl-Stiftung, der E.ON Energie für Deutschland sowie des Adventskalenders für gute Werke der Süddeutschen Zeitung e.V. erreicht. Herzlichen Dank allen Unterstützern!

 

Wir freuen uns über jede Spende auf folgendes Konto:

Diakonie München und Oberbayern, Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE58 7002 0500 0004 8193 00
Verwendungszweck: "Projekt Warmes Zuhause"

Oder direkt online spenden:

zur Online-Spende

Christine Mannhardt

Fundraising – Diakonie München und Oberbayern


T (089) 12 69 91 178
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Hier finden Sie uns