Epilepsie-Beratung München

Sie haben Fragen zum Leben und Arbeiten mit Epilepsie? Sie möchten mehr über die Krankheit, ihre Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten erfahren? Sie wünschen sich jemanden, der Ihre Sorgen ernst nimmt und Fragen beantwortet? Sie wollen sich mit anderen Betroffenen austauschen? Dann wenden Sie sich an die Epilepsie-Beratung München mit ihrem bundesweiten Netzwerk!

Wir beraten Sie zu

  • Das Krankheitsbild Epilepsie
  • Psychische Auswirkungen und Krankheitsbewältigung
  • Ausbildung und Beruf
  • Schwerbehinderung
  • Erziehung und Schulbesuch
  • Familie und Partnerschaft
  • Führerschein
  • Freizeit
  • Krisenbewältigung
  • Wohnen

Epilepsie-Beratung

Ysenburgstraße 7
80634 München

T (089) 54 80 65 75
F (089) 54 80 65 79

Kooperationen

Epilepsien können in jedem Lebensalter auftreten. Daher kooperieren wir mit Kindergärten, Schulen, Ausbildungs- und Arbeitsstätten, Behinderteneinrichtungen und vielen anderen Organisationen. Bei Bedarf bieten wir neben der individuellen Beratung auch Inhouse-Schulungen an.

Wir sind Teil des Netzwerk Epilepsie & Arbeit (NEA), das epilepsiekranke Arbeitnehmer*innen, deren Arbeitgeber*innen und beteiligte Expert*innen bei der Lösung anfallsbedingter Schwierigkeiten am Arbeitsplatz unterstützt. Näheres erfahren sie auf der Website www.epilepsie-arbeit.de.

Außenberatungsstellen

Zur Epilepsie-Beratung gehören drei Außenberatungsstellen in Altötting, Ingolstadt und Traunstein. Wir bitten um eine Terminvereinbarung unter T (089) 54 80 65 75

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in der Kreisklinik Altötting

EpilepsieBeratung
Vinzenz-von-Paul-Straße 10
84503 Altötting

Anfahrt über B12, Ausfahrt: Kreisklinik/Neuötting

Diakonisches Werk Ingolstadt

Epilepsie-Beratung
Schrannenstraße 5
85049 Ingolstadt

Information- und Servicestelle des Diakonischen Werks Traunstein

Epilepsie-Beratung
Martin-Luther-Platz 4/Crailsheimstraße 8a
83278 Traunstein

Unser Programm

Informieren Sie sich hier über unser aktuelles Programm


Hier finden Sie uns

Bitte überprüfen Sie ihre Cookie-Einstellungen - diese finden Sie auch im Footer - passen Sie diese an, um Google Maps zu aktivieren.