Gudrun Preß leitet ab 1. Januar 2024 den Geschäftsbereich Arbeit und Integration in der Diakonie Herzogsägmühle

Expertin für inklusiven Arbeitsmarkt

Gudrun Preß tritt die Nachfolge von Josef Schuh an. Foto: Diakonie Herzogsägmühle

Die 55-jährige Diakonin Gudrun Preß wird ab 1. Januar 2024 die Leitung des Geschäftsbereiches Arbeit und Integration (A+I) der Diakonie Herzogsägmühle übernehmen. Die Diakonie Herzogsägmühle ist Teil der Diakonie München und Oberbayern.

Preß ist keine Unbekannte: Seit 2012 ist sie in dem Sozialunternehmen beschäftigt. Acht Jahre leitete sie den Integrationsfachdienst in Weilheim mit Außenstellen in mehreren Landkreisen. Am 1. Januar 2023 hat sie bereits die stellvertretende Geschäftsbereichsleitung A+I übernommen.

In den vergangenen Jahren hat Preß eine große Expertise im Bereich Inklusion und Teilhabe am Arbeitsleben erworben. Dabei hat sie unter anderem die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Integrationsfachdienst in den Regionen maßgeblich gestaltet.

"Mir geht es vor allem darum Perspektiven für Menschen mit Behinderung im Arbeitskontext zu schaffen und weiterzuentwickeln. Dabei ist mir wichtig, gleichzeitig die Möglichkeiten und Anforderungen von Arbeitgeber*innen und Personalverantwortlichen in Handwerks, Dienstleistungs- und Industriebetrieben im Blick zu haben", erklärt Preß mit Blick auf ihre neue Rolle.

"Wir sind froh, mit Gurdrun Preß eine ausgewiesene Expertin für die Fortentwicklung eines inklusiven Arbeitsmarktes gewonnen zu haben. Zusammen mit den anderen Arbeits- und Beschäftigungsbereichen wird sie neue Akzente in Richtung einer vernetzten Arbeitswelt Herzogsägmühle setzen", freut sich Andreas Kurz, Geschäftsführer der Diakonie Herzogsägmühle.

Gudrun Preß ist Diakonin und Diplom-Sozialpädagogin. Vor ihrer Arbeit in der Diakonie Herzogsägmühle war sie als Gemeindediakonin Jugend- und Familienarbeit in der Kirchengemeinde Weilheim tätig. Ab 2005 hat sie die Fachstelle für alleinerziehende Frauen und Männer der Evangelischen Kirche in Südbayern aufgebaut.

Sie folgt in ihrer neuen Funktion dem bisherigen Geschäftsbereichsleiter Josef Schuh nach, der nach langem Engagement in maßgeblichen Leitungsfunktionen der Arbeitswelt Herzogsägmühle Ende dieses Jahres in Ruhestand gehen wird.


Diakonie München und Oberbayern
Unternehmenskommunikation

Landshuter Allee 40
80637 München

T (089) 12 69 91 122


Ansprechpartner

Christine Richter

Pressesprecherin

T (089) 12 69 91 122